Gerade jetzt, wenn das Ende des Jahres 2013 immer näher rückt, sind »Die vier Gesetze der Spiritualität« etwas, dem wir uns entsinnen sollten.

Indische Spiritualität

Mit Herbst und Winter, Kälte, Frost und Regen kommen schließlich sehr oft auch trübsinnige Gedanken in uns auf – und am Ende eines weiteren Jahres lassen wir das Revue passieren, was alles geschehen ist, was wir falsch gemacht haben, was hätte anders laufen können oder sollen, was vergangen und zu Ende ist. Oft ist das ein Weg, der uns dummerweise ebenso trübsinnig in das nächste Jahr starten lässt – belastet von all dem Vergangenen.
Was bringt uns das? Und wer will das schon? An diesem Punkt den richtigen Weg einzuschlagen, dabei helfen uns »Die vier Gesetze der Spiritualität« aus der hinduistischen Tradition Indiens.

Die indischen Gesetze der Spiritualität
Das erste Gesetz: »Die Person, die dir begegnet, ist die richtige!«

Das zweite Gesetz: »Das, was passiert, ist das einzige, was passieren konnte.«

Das dritte Gesetz: »Jeder Moment, in dem etwas beginnt, ist der richtige Moment.«

Das vierte Gesetz: »Was zu Ende ist, ist zu Ende.«

Es gilt also: Lassen Sie Ihre trübsinnigen Gedanken und all die Belastungen des vergangenen Jahres vorbeiziehen. Vertreiben Sie Gedanken wie: »Wieso gerade jetzt?«, »Wieso musste das geschehen?«, »Was wäre passiert, wenn ich so und so gehandelt oder das und das gesagt hätte?« und »Was soll ich nur ohne sie/ihn tun?«.

Alles was geschehen ist, sollte genau so, genau zu diesem Zeitpunkt und mit jenen Menschen geschehen – so, wie es eben auch gekommen ist. Es gibt kein »Was wäre gewesen, wenn…« oder »Hätte ich doch nur…«, sondern nur die tröstende Gewissheit, dass alles in seiner Gesamtheit und so wie es ist, auch wirklich vollkommen richtig und gut ist.

Und dennoch suchen so viele Menschen nach dem Grund so vieler Dinge und gehen alles in ihren Gedanken ein ums andere Mal durch – anstatt einfach geduldig abzuwarten und ihr Leben zu leben. Wieso Ihnen das die Antworten auf Ihre Fragen sowie Verständnis und Einsicht bringen kann? Eben weil alles, was geschieht, genau wie es geschieht und mit wem es geschieht, auch passieren sollte: Ereignisse und Personen sind wie Wegweiser, die uns an den Kreuzungen in unserem Leben in die Richtung führen, die uns bestimmt ist. Wie also sollten wir Antwort auf die Frage »Warum?« bekommen, wenn nicht durch einfaches Leben und Abwarten – schließlich sind es die nächsten Schritte in unserem Leben, die um die Antworten wissen. Ihre Zukunft ist es, die antworten wird. Sie müssen nur zuhören.

Machen Sie einfach diese kleine Übung:



Atmen Sie tief durch und lassen Sie mit Ihrem Ausatmen von allem ab, was Sie aus dem vergehenden Jahr noch belastet. Egal wie es gelaufen ist, sorgen Sie dafür, dass es gut endet, dass Sie frisch, voller Energie und mit Freude in das nächste Jahr starten können!
Erfreuen Sie sich am Sonnenschein in der Kälte, an der Weihnachtsstimmung der Menschen um Sie herum und einfach an allem, was Ihnen das Herz erwärmt. Öffnen Sie sich für den Gedanken, dass alles genau so ist, wie sein soll und – keine Angst – ein Lächeln ist Ihnen gewiss!

Kategorie: Psyche & Körperarbeit | 1 Kommentar
Bildercopyright: © lily - Fotolia.com