Am 14. Februar werden sich wieder weltweit Frauen erheben und tanzen – weil sie ohne Diskriminierung und Angst leben wollen. One Billion Rising findet bereits zum dritten Mal, in mehr als 190 Ländern an Zehntausenden Orten (in Deutschland in 195 Städten) statt. Die Kampagne wurde von Eve Ensler, der Autorin der Vagina-Dialoge, 2012 ins Leben gerufen.

Screenshot aus Musikvideo von VDAY (https://www.youtube.com/watch?v=fL5N8rSy4CU)One Billion Rising – eine Milliarde erhebt sich – bezieht sich auf die Aussage der UNO, dass jede dritte Frau auf der Welt mindestens einmal im Leben vergewaltigt oder geschlagen wird. Viele Probleme in unserer Welt lassen sich auf die Unterdrückung und Verdrängung des Weiblichen zurückführen. Gewalt gegen Frauen ist dabei die Spitze des Eisbergs. Doch Frauen sind die Mütter aller unserer Kinder – allein deswegen sollte man Frauen respektvoll behandeln. Ansonsten wird eine Verwundung nur an die Töchter und die Söhne weitergegeben! So entsteht ein ewiger, negativer Kreislauf.

Frauen sollten mutig werden, das Wort ergreifen und zusammenhalten. Der negative Kreislauf kann durchbrochen werden, wenn man sich bewusst auf eine neue Lebensweise einlässt – eine Lebensweise, die auf Liebe und Respekt vor dem Leben beruht und nicht auf dem Recht des vermeintlich Stärkeren.

Break The Chain

»Wir brauchen eine sanfte, weibliche Revolution quer durch alle Bereiche der Gesellschaft. Der Auslöser kann ein Tanz sein, dem niemand widerstehen kann, wie Break the chain einer ist. One Billion Rising ist ein guter Anfang!«, schreibt Wolf Schneider in seinem aktuellen Artikel zum Thema, der im Connection Magazin (Tantra Edition) erschienen ist.

»Break the chain« – zerbrich die Kette – heißt das Lied der Kampagne. Das Lied ist rechtefrei überall abspielbar. Auf YouTube oder unter onebillionrising.de kann man es sich anhören.

Text-Ausschnitte aus »Break the Chain« von Tena Clark und Tim Heintz
I raise my arms to the sky
On my knees I pray
I’m not afraid anymore
I will walk through that door
Walk, dance, rise
Walk, dance, rise
I can see a world where we all live
Safe and free from all oppression
No more rape or incest, or abuse
Women are not a possession

This is my body, my body’s holy
No more excuses, no more abuses
We are mothers, we are teachers,
We are beautiful, beautiful creatures

It’s time to break the chain …

Millionen von Frauen werden dieses Lied am 14. Februar singen, dem Valtentinstag, der in Amerika V-Day genannt wird. Das V steht bei der Aktion für victory, für den Sieg über die Gewalt (victory over violence).

Den Tanz zum Lied kann man vorher einüben, um ihn dann am Aktionstag in einer Gruppe aufzuführen. Über vday.org kann jede und jeder(!) Kontakt zu einer Gruppe in der Nähe finden. Und natürlich kann man auch selber eine organisieren.

Kategorie: News & Trends | Keine Kommentare
Bildercopyright: Screenshot aus Video von VDAY (https://www.youtube.com/watch?v=fL5N8rSy4CU)