Der Dalai Lama ist auf Einladung des Tibethaus Deutschland e.V. vom 13. bis 16. Mai 2014 zu Gast in Frankfurt. Er wird drei Vorträge halten zum Thema »Selbstbewusstsein und Mitgefühl – grundlegende Orientierungen in der modernen Gesellschaft«.

Dalai LamaDen Auftakt bildet ein großer öffentlicher Vortrag am 14. Mai mittags in der Fraport Arena Frankfurt. Zwei Veranstaltungen im kleineren Kreis finden tags darauf in der Paulskirche statt.

Es soll in der Rede laut Ausrichter um den Kerngedanken der »Selbstlosigkeit« und das Überwinden von Egozentrismus gehen: »Unsere moderne konsumorientierte Gesellschaft scheint genau das Gegenteil davon zu propagieren, doch die Konsequenzen sind überall sichtbar: Viele Menschen leiden unter Erschöpfung, Überdruss, einem falsch verstandenen Altruismus und Minderwertigkeitsgefühlen.«

Einen Ausweg aus diesem Dilemma bietet, so Tibethaus Deutschland e.V. in der Pressemeldung, die Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber. Oder, um es mit den Worten des Dalai Lama zu sagen: »Um Mitgefühl auszuüben, muss man Selbstbewusstsein entwickelt haben«. Er wird erörtern, wie wir es schaffen können, uns auf der Basis eines gesunden Selbstbewusstseins empathisch und mitfühlend im privaten und beruflichen Umfeld zu bewegen.

Karten sind an allen Vorverkaufsstellen oder per Telefon unter 01806 – 570070 erhältlich.

Weitere Informationen

Kategorie: News & Trends | Keine Kommentare
Bildercopyright: © Shailesh Bhatnagar / 123rf.com