Der Dokumentarfilm »e-motion« ist ein bahnbrechender Film über die Entstehung von Krankheiten. Er verändert unsere Sichtweise auf die Entstehung von körperlichen Leiden und die Voraussetzung für Gesundheit. 2014 wurde er mit dem Golden Award auf dem World Film Festival prämiert.

Es gibt Menschen, die trinken gefiltertes Wasser, essen gesund, treiben Sport, laufen, joggen, machen Yoga, meditieren und ihr Körper reagiert trotzdem mit Herzproblemen, Krebs, Allergien und anderen Krankheiten. Woran liegt das? Liegt der Kern des Problems etwa in unseren Emotionen? In Erfahrungen und Erinnerungen, die im Unterbewusstsein begraben sind und sich so Ausdruck verleihen? Was will uns der Körper mitteilen? Die moderne Wissenschaft hat erkannt, dass es zu 90 Prozent emotionale Altlasten sind, die uns beeinflussen und unser aktuelles Leben bestimmen.

Die Filmdokumentation »e-motion« zeigt in Interviews mit Wissenschaftlern aus den Bereichen Medizin, Quantenphysik, Kinesiologie, Biologie und Genetik, dass tief sitzender emotionaler Ballast meistens die grundsätzliche Ursache von Krankheiten ist und dass durch die Aufarbeitung dieser Emotionen körperliche und seelische Gesundheit wieder möglich wird. Zu Wort kommen weltweit renommierte Experten wie u.a. der Chiropraktiker Dr. Joe Dispenza, bekannt aus dem Doku-Film »What the bleep do we (k)now!?«, Dr. Bradley Nelson, Nassim Haramein, Heiler zahlreicher Krebspatienten, Rob van Overbruggen, Sonia Choquette und der ganzheitliche Mediziner Dr. Darren Weisman.

Unausgesprochene, unterdrückte Gefühle bleiben energetisch im Körper gespeichert – wie kleine tickende Zeitbomben. Sie bilden die Grundlage für Krankheiten, die in der Zukunft zum Ausbruch kommen können. Jede Emotion, die wir nicht integrieren, sondern unterdrücken, kann sich dabei irgendwann in eine Krankheit verwandeln. Mit anderen Worten: Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass eine Krankheit, die Sie haben, auf Emotionen beruht, Emotionen, die tief in Ihrem Unterbewusstsein verankert sind und unbemerkt wirken.

Wenn wir den »Emotion-Code«, der im Film auf einleuchtende Weise erklärt wird, einmal verstanden haben, wird es für uns einfacher, Krankheiten vorzubeugen und einen Zustand von andauernder Gesundheit zu erreichen. Die Dokumentation bringt uns dieses Verstehen, dass Krankheiten in Zusammenhang mit unseren Emotionen stehen, so klar, so bildhaft, einfach verständlich und wissenschaftlich fundiert nah wie kein anderer Film bisher. Außerdem zeigt e-motion uns Lösungen auf. Es ist damit ein Meilenstein in der Reihe bewusstseinserweiternder Dokumentationen, die einen Weg für die Menschheit in eine vollkommen neue Welt der körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit beschreibt.

Der Film ist für Menschen, die sich selbst verstehen wollen, für Psychologen und Ärzte, die neugierig sind und die Bereitschaft haben, ihren Horizont zu erweitern. Und für all diejenigen, die einen Beweis suchen, für etwas, das sie vielleicht schon lange ahnten … Die einzige Krankheit, die es gibt, ist »das Chaos auf der atomaren Ebene«, heißt es in e-motion. Don Toman erklärt dies so: »Also für mich ist mit am faszinierendsten an den alten Swnwt, den weiblichen Heilern des alten Ägypten, dass sie wussten, dass es nur eine Krankheit gibt. Nicht 20, 26, 30, 36.000 Krankheiten, wie wir heute gelehrt werden. […] Die einzige Krankheit, die in der Menschheitsgeschichte existiert, ist das Chaos auf der atomaren Ebene … «

DVD-Tipp
E-Motion – Lass los und du bekommst, was für dich bestimmt ist
85 min, 23,01 €
ISBN: 4042564154986
Horizon Filmverleih
www.horizonworld.de
Kategorie: Film, Musik & Festivals | Keine Kommentare
Bildercopyright: © farmol / 123rf.com