Liebe Leserinnen und Leser,

»Weltweite Mitlife-Crises, Frustration und eine ‚Jetzt-erst-recht‘-Mentalität erwarten uns im Jahr 2015 und darüber hinaus«, so hatten Astrologen bereits zur »Zeitenwende 2012« auf Basis ihrer Analysen in newsage vermutet. Jetzt ist das zweite Jahr nach dem Wendejahr vergangen.

newsage 1/2015
»Going vegan« Das Titelthema der newsage-Ausgabe 1/2015 ist Geist und Körper im Einklang. Zudem erwarten Sie unter anderem folgende Artikel:

Yoga-Trends

Entspannung undHeilung

Schamanismus

Bewusst träumen, bewusst leben

Sex und Achtsamkeit

Körper, Geist und Seele in Einklang

Griechische Klöster

Orte des Gebets, Stätten des Mystischen

Informieren Sie sich hier über Bezugsquellen in Ihrer Nähe oder abonnieren Sie das Heft online.

Der Planet Neptun hat 2012 das Tierkreiszeichen Wassermann verlassen und steht nun deutlich in den Fischen, die er bis 2025 durchläuft. Neptun symbolisiert den offenen, grenzenlosen Aspekt unserer Bewusstheit. »Bei Neptun in den Fischen aber entsteht eine Phase der Ernüchterung. Das grenzenlose Selbst löst sich auf, die Begrenztheit des irdischen Lebens tritt umso deutlicher hervor.« Das ähnelt der Frustphase wie sie als »Midlife-Crisis« jeder Mensch im Alter von etwa 42 Jahren durch ein Neptun-Neptun-Quadrat im Horoskop erlebt. Eine typische Reaktion in dieser Neptun-Konstellation ist häufig ein ungehemmter Ego-Trip: Die Erfahrung der Begrenztheit wird verdrängt und man »legt nochmal richtig los«, stürzt sich in Konsum und »Eroberungsfeldzüge« aller Art. Tatsächlich gibt es täglich Kriegsmeldungen aus Syrien, dem Irak, der Ukraine und Afghanistan. Länder und Konzerne bekämpfen sich mit Freihandelsabkommen, Währungskriegen und Ölpreis-Spekulationen. Und dabei ist das Konsumklima freundlich wie nie, denn bei fast Null Prozent Zinsen und stetig laufenden Geldpressen in den USA und der EU wird weniger gespart als Geld ausgegeben.

Eine Ernüchterung mit Neptun in den Fischen ist auch in der esoterischen Szene eingetreten: allgemein sichtbar daran, dass nach über 15 Jahren Wachstum die Umsätze im Bereich Esoterik seit Ende 2012 zurückgegangen sind. Doch der Zeitqualität in 2015 wohnt natürlich auch eine Chance inne, eine Lern- und Entwicklungsmöglichkeit: Es gilt, die Erfahrung der Begrenztheit und Vergänglichkeit anzunehmen und aus sich heraus, durch die eigene Wahrhaftigkeit und Liebe das Grenzenlose neu zu gebären. Statt Ego-Trip also Authentizität und Erweiterung und Transzendierung des eigenen Ichs. Hierbei hilft Uranus, der aus dem Tierkreiszeichen Fische herausgetreten ist und sich bis 2019 durch den Widder bewegt. Schöpferische Kräfte und Visionen entstehen dadurch, denn Uranus ist der Kanal, durch den das Transzendente als das Schöpferische auftaucht – als Vision und Inspiration, auch wenn die Sterne eine konkrete Umsetzung in 2015 noch wenig unterstützen.

Wir hoffen, Sie finden in dieser Ausgabe reichlich Anregung und Unterstützung für Ihren persönlichen Weg hin zu einer schöpferischen inneren Neuausrichtung …


Ulrich Arndt, Chefredakteur newsage

Kategorie: Diverses | Comments Closed